Sie sind hier:   Startseite > Rechtsgebiete > Familienrecht

Familienrecht

Der Fachanwalt für Familienrecht wird von der Rechtsanwaltskammer verliehen, wenn der Rechtsanwalt besondere theoretische Kenntnisse und besondere praktische Erfahrungen in diesem Rechtsbereich besitzt. Die theoretischen Kenntnisse und besonderen praktischen Erfahrungen liegen vor, wenn diese auf dem Fachgebiet erheblich das Maß dessen übersteigen, das üblicherweise durch die berufliche Ausbildung und praktische Erfahrung im Beruf vermittelt wird; dabei müssen die theoretischen Kenntnisse die verfassungs- und europarechtlichen Bezüge des Fachgebiets umfassen. Rechtsanwalt Dr. jur. Michael J. Zimmermann ist seit 1997 "Fachanwalt für Familienrecht"; er war der Erste in Grevenbroich, dem die Rechtsanwaltskammer diese Qualifikation zuerkannte. Das tradierte Bild von Ehe, Partnerschaft und Familie hat sich in den letzten Jahren rechtlich und tatsächlich rasant verändert. Das Rechtsgebiet ist daher in unserem Hause auch personell stärker vertreten, der Bereich wird zusätzlich abgedeckt durch Rechtsanwalt Tilman Foerster - ebenfalls "Fachanwalt für Familienrecht".

 


 

Zum Familienrecht gehören:

  • Das materielle Ehe-, Familien- und Kindschaftsrecht unter Einschluss familienrechtlicher Bezüge zum Erb-, Gesellschafts-, Sozial- und Steuerrecht und zum öffentlichen Recht
  • Das Recht der nichtehelichen Lebensgemeinschaften und der Partnerschaften
  • Das familienrechtliche Verfahren und Kostenrecht und
  • das internationale Privatrecht im Familienrecht

 


 

Das materielle Recht umfasst:

  • Das Recht des Verlöbnisses
  • Die Eheschließung
  • Das Recht der ehelichen Gemeinschaft (Unterhaltsrecht, das Recht der Durchsetzung ehelicher Pflichten, die Schlüsselgewalt und das Recht des Ehenamens)
  • Das eheliche Güterrecht (Vertragsgestaltung, rechtsgeschäftliche Beschränkungen, Zugewinngemeinschaft, Gütergemeinschaft und Gütertrennung)
  • Ehescheidung und Getrenntleben, das Recht an Ehewohnung und Hausrat nach der Trennung
  • Das Kindschaftsrecht, die Verwandtschaft, Abstammung, das elterliche Sorgerecht, das Umgangsrecht samt Recht auf Auskunft
  • Das Unterhaltsrecht der Verwandten (die Unterhaltspflicht unter Verwandten, der Eltern gegenüber den Kindern, die Besonderheiten bei nichtehelichen Kindern, die Ausstattung)
  • Die Vormundschaft
  • Die Pflegschaft
  • Die Betreuung

 


 

Das Verfahrensrecht wird seit dem 1.8.2009 vorgegeben durch das Gesetz zur Reform des Verfahrens in Familiensachen und in Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit, bestehend aus insgesamt 9 Büchern: (Allgemeiner Teil; Verfahren in Familiensachen; Verfahren in Betreuungs- und Unterbringungssachen; Verfahren in Nachlass- und Teilungssachen; Verfahren in Registersachen samt unternehmensrechtliche Verfahren, Verfahren in weiteren Angelegenheiten der Freiwilligen Gerichtsbarkeit; Verfahren in Freiheitsentziehungssachen und in Aufgebotssachen).

Kontakt

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Beratungstermin mit uns vereinbaren? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie können uns unter der hier angegebenen Adresse oder per E-Mail erreichen.  

 


 

Schellestraße 5

41517 Grevenbroich

Telefon: 02181 / 8196-0
Telefax: 02181 / 8196-46

E-Mail:   Info@anwaelte-gv.de

Anfahrt »



Wir sind für Sie erreichbar:

Montag bis Freitag

von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr

und von 14:30 Uhr bis 18.00 Uhr


 


Nichteheliche Väter

Unverheiratete Väter sollen leichter Zugang zu einem gemeinsamen Sorgerecht für ihre Kinder bekommen. Dieses Ziel wird von allen Fraktionen im Deutschen Bundestag geteilt. Uneinigkeit besteht jedoch hinsichtlich des Verfahrens. Dies wurde in der Debatte zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform der elterlichen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern (17/11048) am Freitag, 26. Oktober 2012, deutlich.

mehr erfahren » 


50 Jahre Élysée-Vertrag

Am 22. Januar 1963 unterzeichneten Staatspräsident Charles de Gaulle und Bundeskanzler Konrad Adenauer im Pariser Élysée-Palast den Vertrag über die deutsch-französische Zusammenarbeit.

Video in voller Größe »

 

 


 


 

 

XVII. ERFTGESPRÄCHE

am 03. März 2017

10.45 Uhr im Pascal Gymnasium Grevenbroich

19.00 Uhr im historischen Rathaus zu Gustorf

heutiger Sitz der Rechtsanwälte Dr. Zimmermann & Partner

Schellestraße 5

41517 Grevenbroich

 

Referent ist:

Cristian Liedtke M.A. aus dem Heinrich-Heine Institut Düsseldorf


>>> Einladung herunterladen
>>> Info 1.: Heine in Grevenbroich
>>> Info 2.: Heine - Tag in Grevenbroich
>>> Info 3.: Heinrich Heine | Pascal Gymnasium 

Moderation

Irmgard Buchner, Peter Zorn und

Dr. jur. Michael J. Zimmermann, LL.M. 

Powered by P. Hecker| Template: ge-webdesign.de| Login